1700km in 24 Stunden – Streckenpiloten unterwegs!

1700km in 24 Stunden

Emissionslos und Erfolgreich vom Schreckhof

 

Vier Streckenflugpiloten der Fliegergruppe Mosbach e.V. konnten das hervorragende Streckenflugwetter am vergangenen Wochenende nutzen und mit dem Vereinsdoppelsitzer, sowie zwei einsitzigen Segelflugzeugen über 1700km quer durch Baden Württemberg zurücklegen.

Nachdem sie vom Vereinsmotorsegler in die Luft gezogen wurden setzten sie ihre Reise nur mit Hilfe der aufsteigende warmen Luft fort, die ihnen die Sonne an diesem Tag bescherte. Die Reise führte sie zunächst an Walldürn vorbei, hinein in den Odenwald. Um das bekannt gute Segelflugwetter auf der Schwäbischen Alb zu nutzen, wechselten sie den Kurs und flogen an Schwäbisch Hall vorbei nach Nördlingen. An der Albkante angekommen hieß der nächste Kurs: Südwest. An Münsingen und Rottweil vorbei ging es bis St. Georgen gut voran. Hier jedoch mussten in der Luft über Funk Absprachen getroffen werden um die geplante Route nach Hause aufgrund des über dem Schwarzwald schlechter werdenden Wetters abzuändern. So konnte nicht der direkte Heimweg eingeschlagen werden. Die Entscheidung fiel also die Heimreise über die gleiche Route wie auf dem Hinflug anzutreten.

Die immer seltener werdenden Aufwinde gestalteten die Heimreise immer schwieriger und schließlich das Heimkommen unmöglich. Für zwei der Piloten endete der über acht Stunden dauernde Flug im benachbarten Degmarn und somit nicht einmal 15 km vor dem Heimatflugplatz, dem Segelfluggelände auf dem Schreckhof. Der Dritte im Bunde, die Doppelsitzige DG 500 des Vereins, musste bereits zuvor aufgeben und landete sicher in Schwäbisch Hall.

Als die Piloten der Fliegergruppe Mosbach schließlich wieder mittels Flugzeugschlepp in ihren Segelflugzeugen nach Hause zurückgekehrt waren, freuten sich alle nicht nur über einen ereignisreichen Flug, sondern auch über insgesamt 1700 zurückgelegte Kilometer mit einer Gesamtflugzeit der drei Maschinen von mehr als 24 Stunden.

Wer auch einmal so etwas erleben und selber ein Segelflugzeug fliegen möchte – auf dem Segelflugplatz Schreckhof ist eine komplette Ausbildung zum Segelflugpiloten möglich. Inklusive Ausbildung zu Kunstflugschein.

Flug Björn Oess & Steffen Bihler – DG 500 Trainer: OLC Flug

Flug Felix Wadulla – DG 303 Acro: OLC Flug

Flug Christian Schäfer – ASW 24b: OLC Flug

Posted in Uncategorized

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*